Safer Sex

Meist passiert beim Sex nichts Schlimmes, sondern es ist einfach "nur" schön. Das Problem ist aber, dass man einem Sexualpartner oder einer Sexualpartnerin nicht ansieht, ob er/sie gesund ist, oder ob er/sie möglicherweise eine Krankheit in sich trägt, ohne es selber zu bemerken. Also muss man sich schützen! Dies tut man, indem man beim Geschlechtsverkehr ein Kondom benützt.

Ansteckende Krankheiten

Während des Geschlechtsverkehrs (Sex) kann man sich mit verschiedenen Krankheiten anstecken. Sie heissen: Chlamydien, Hepatitis, AIDS, Lues (Syphilis).

Einige sind relativ harmlos, aber unangenehm. Sie verursachen verschiedene Beschwerden wie Juckreiz, Brennen, übelriechenden oder vermehrten Ausfluss oder Blasenentzündungen. Andere spürt man eventuell kaum, können aber Schäden an inneren Geschlechtsorganen verursachen, so dass man später eventuell nur erschwert oder gar nicht mehr schwanger werden kann.

Es gibt Krankheitserreger, die man beim Geschlechtsverkehr übertragen kann, die schwere Infektionen mit Bauchschmerzen, Erbrechen, Fieber usw. auslösen.
Und es gibt solche, die beim Sex übertragen werden, welche möglicherweise so schwere Krankheiten verursachen, die zum Tod führen können.

back to top